Suche
  • Nicola Dittmar

Hochzeitstrends 2022

Im Corona-Jahr 2020 wurden in Deutschland rund 10,33% weniger Ehen als noch im Vorjahr 2019 geschlossen. Laut der VOGUE Germany sollen in diesem Jahr in den USA über 2,6 Millionen Hochzeiten stattfinden – ein Rekordwert, welcher seit über 40 Jahren nicht mehr erreicht wurde. Ähnliche Entwicklungen sind nach den vergangenen zwei Jahren auch Hierzulande zu erwarten. Sowohl Dienstleister als auch Paare haben inzwischen den Umgang mit der Pandemie gelernt und in den vergangenen Monaten wurden zahlreiche Hygienekonzepte entwickelt und Maßnahmen getroffen, die „Super Spread Events“ vorbeugen.

Welche Trends uns nach „Tiny“ -, „Micro“ -, „Garden“ -und „Elopementweddings" erwarten, erfahren Sie hier.



1. Dekoration


SILBER

Während in der letzten Zeit GOLD auf Hochzeiten dominierte, setzen Paare und Dekorateure in diesem Jahr vermehrt auf Silber.


TECHNICOLOR SCHEMATA

Brautpaare wünschen lebendige Tische und Tafeln. Sie möchten ihren Gästen ein „Dopamin Dressing“ servieren. Ein Feel-good-Trend, welcher nun von der Mode in die Interieurbranche überschwabbt. Das Rezept lautet: Alles, was wir gut finden und uns Freude bringt – also Dopamin ausschüttet – ist erlaubt und findet seinen Platz. Das können besondere Vasen, bunte Muster, pompöse Blumenarrangements oder stimmungsvolle Lichter sein.


HÄNGENDE BLUMEN & ELEMENTE

Insbesondere seit dem Einsatz von sogenannten Dekostangen für Tische entscheiden sich immer mehr Paare für hängende Dekoration. Aber nicht nur über den Tischen lieben sie hängende Elemente wie Kerzen oder Blumen, sondern auch im Traubogen und an den Decken und Wänden.


TAPETEN

Bei der Gestaltung von Hintergründen für die Fotobox, den großen Eingang, den Brautpaar-Tisch oder die Bühne: Vermehrt wird hier auf Tapeten gesetzt!


FREIE TRAUUNG OHNE KLASSISCHES SETUP

Wenn Paare an eine freie Trauung denken, schießt ihnen automatisch ein Bild mit Sitzreihen und einem Traubogen in den Kopf. Dass es hier flexible Möglichkeiten der Anordnung und auch Alternativen zum klassischen Bogen gibt, zeigte sich in der Praxis schon häufiger. Das Setup einer freien Trauung ganz unkonventionell ohne Traubogen oder Mittelgang zu gestalten, ist immer mehr Paaren ein starkes Bedürfnis.


VIRTUELLE / DIGITALE KARTEN

Nicht nur umweltfreundlicher, sondern gerade auch mit Blick auf die ständig wechselnden Regeln ein beliebtes Mittel: Digitale / virtuelle Save-the-Date Karten und Hochzeitseinladungen. Seit Beginn der Pandemie ist es wichtig, mit den Gästen in Echtzeit zu kommunizieren.



2. Hochzeitsfeier


MOTTO-PARTYS

Nachdem wir uns mit der Feierei extrem zurückhalten mussten, möchten Paare ihren Gästen neben einem tollen Hochzeitskonzept mit abgestimmter Dekoration und einer schönen Feier noch so viel mehr bieten. Sie möchten ihre Gäste in eine Welt voller Freude und Entdeckungen entführen und sie somit auch das lästige Thema Virus vergessen lassen. Sie wünschen ein komplettes Konzept, welches aber keineswegs banal wirkt. Es geht darum, die Gäste in das Konzept mit einzubeziehen – durch einen speziellen Dresscode und Erlebnisse.


WEDDING WEEKENDS

Bereits vor der Pandemie war ein Trend zu Hochzeitswochenenden ersichtlich. Viele Paare möchten den Bund ihrer Ehe so ausgiebig feiern, dass sie mit ihren Liebsten ein ganzes Wochenende verbringen möchten. Ein solches Wedding Weekend könnte wie folgt aussehen: Freitags lernen sich die Gäste bei einer Willkommensfeier / einem „Get together“ kennen, samstags wird gemeinsam gefrühstückt und anschließend können die Hochzeitsgäste bei einem Ausflug oder einer Aktivität teilnehmen. Nachmittags wird das Paar dann getraut und im Anschluss lassen sie es mit ihren Gästen bei einer fetten Fete so richtig krachen. Sonntags lassen sie das Wochenende dann noch gemeinsam mit ihren Liebsten beim Brunch ausklingen.


COMEBACK VON XXL HOCHZEITEN

Auch wenn die Vorteile kleinerer Feiern jüngst im Vordergrund standen, planen Paare 2022 wieder größere Hochzeiten. Durch die Impfungen scheinen die Menschen wieder bereit für größere Ansammlungen und längere Gästelisten.


OUTFITS

Einen Dresscode vorzugeben, erschien einigen Paaren in der Vergangenheit als zu fordernd. Da sie nun aber in ihrem Umfeld merken, wie sehr sich ihre Liebsten nach den vergangenen Monaten darauf freuen, sich mal so ordentlich in Schale werfen zu können, wird dem Outfit ihrer Gäste immer mehr Beachtung geschenkt.


MEHRERE SPEZIALISIERTE BARS

Seit einigen Jahren schon sehen wir auf Hochzeiten spezialisierte Bars, wie z.B. Cocktailbars, Gin -/ Whiskybars. In der Vergangenheit entschieden sich die meisten Brautpaare für eine spezialiserte Bar. 2022 möchten sie ihren Gästen aber die ultimative Auswahl bieten, weswegen das Angebot an spezialisierten Bars weit ausgebaut wird. So werden wir neben einer Gin-Bar auch eine Tequila -und Likör-Bar erleben.


FREILUFT-ZELTE

Zelte ohne Wände geben der Gesellschaft den notwendigen Schutz und einen offenen Raum, in welchem sie sich nicht eingeengt fühlen. Angesichts der sozialen Distanz und Corona-Maßnahmen, welche wir erfahren haben, bevorzugen Menschen Freiräume und Veranstaltungsräume, die frische Luft garantieren.


www.der-hochzeitsplan.de


Wedding Planner Frankfurt am Main

Wedding Planner Wiesbaden

Wedding Planner Darmstadt

Wedding Planner Rhein Main

Wedding Planner Hessen

Wedding Planner Rheingau

Wedding Planner Taunus

Wedding Planner Hanau


Foto: Betti Klee Fotografie



66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen